Wat'n Beck's

Das ist die Webseite der Volleyballsparte des TSV Wattenbek. Wat'n Beck's, Volleyball, Bordesholm, Wattenbek, Watbecks, wattenbecks, Landesliga, Beachvolleyball, Schleswig-Holstein, Herren, Damen, weibliche Jugend, männliche Jugend

Perfekter Start in die Verbandsliga!

Trotz einer stark dezimierten Mannschaft (Milan und Björn fehlten, sechs von sieben Spielern waren leicht angeschlagen) gelang es uns, im ersten Spiel der Saison KTV 4 mit 3:0 zu schlagen!

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließen wir dem Team aus Kiel kaum eine Chance auf den Sieg, wenn es auch im dritten Satz beim Stand von 13:19 gegen uns noch einmal richtig knapp wurde. Sowohl Peter auf der Zuspielerposition wie auch Fabian, der erstmals in der Stammaufstellung spielte, zeigten, dass auch diese Aufstellung durchaus eine Alternative ist!

Am nächsten Wochenende geht es dann mal wieder zum Wiker SV, dem aktuellen Meister der Liga, den wir ja Ende der letzten Saison überraschend geschlagen haben (s.u.). Und dann sind wieder alle an Bord…

Was bisher geschah...

Auch wenn es wie üblich in den lokalen und digitalen Medien ruhig um uns war in den Sommermonaten, so waren sie doch geprägt von vielen gemeinsamen Aktionen, die neben dem Training und der Saisonvorbereitung das Vereinsleben von Wat´n Beck´s ausmacht.

Doch die wichtigste Nachricht: Die 1. Herren spielt weiter Verbandsliga! Den durch Rückzug eines Teams frei gewordenen Platz haben wir gerne angenommen und freuen uns auf ein weiteres Jahr voller Spiele auf hohem Niveau.

Gefeiert wurde diese Nachricht z.B. in Delmenhorst, auf der Kieler Woche, auf der Kanutour oder beim Helferessen des TSVs. Hier einige Impressionen:

IMG_4200.JPG
IMG_4264.JPG
IMG_4260.JPG
IMG_4328.JPG
IMG_4309.JPG
IMG_4318.JPG
Beef.JPG
20180831_200040.jpg
Die kochenden Volleyballer.JPG

3:0 gegen den Verbandsligameister - dennoch abgestiegen

Schlechter konnten die Vorzeichen nicht stehen - besser können wir nicht spielen - spannender kann Volleyball nicht sein - größer geht eine Enttäuschung nicht .....

Ein Spieltag der Superlative zum Abschluss (und Abschied?) aus der Verbandliga erlebte die 1. Herren am 24.3. in Schilksee. Die Wiker mussten dorthin ausweichen, weil die Itishalle renoviert wurde.

Als Vorletzter mit 2 Punkten Abstand und zwei verlorenen Spielen mehr als der direkte Abstiegskonkurrent Mettenhof reisten wir an und es war klar: Wir mussten den schon als Meister fest stehenden Wiker SV 3:0 oder 3:1 schlagen und Mettenhof, das ebenfalls gegen Wik spielen sollte, durfte maximal einen Satz gewinnen. Eigentlich unmöglich, sollte man denken - eigentlich....

Doch dann passte alles in der ersten Partie Wattenbek gegen Wik. Wik kam mit den Bedingungen in der mäßig für Volleyball geeigneten Halle schlechter klar als wir, und wir, ja wir spielten wie entfesselt den wohl besten Volleyball, zu dem wir in der Lage sind. Egal ob Annahme, Zuspiel, Angriff oder Abwehr: An diesem Tag gelang alles! Manni und Rainer konnten zu Recht stolz auf ihre Arbeit und das Team sein. 25:17, 25:16 und 25:22 haben wir die Wikinger aus ihrer Halle gefegt!

Was folgte war ein Wechselbad der Gefühle, das kaum beschreibbar ist. Wik gewann den ersten Satz gegen H/M und wir wähnten die Sensation zum Greifen nahe. Als der zweite Satz an Mettenhof ging und der dritte Satz bis zum Ende von beiden Teams ausgeglichen gestaltet wurde, war die Spannung mit den Händen greifbar. Satzball Mettenhof, Satzball Wik, Satzball Mettenhof und schließlich Sieg Mettenhof! Damit hatten die Mettenhofer den einen Punkt, den sie zum Klassenerhalt benötigten, daran konnten auch die beiden folgenden Sätze, die beide an Wik gingen, nichts mehr ändern.

Punkt- und satzgleich mit Mettenhof und mit einem Paukenschlag gegen den Meister verabschieden wir uns nun also zunächst einmal aus der Verbandliga mit der Gewissheit, dass wir spielerisch sicher hierher gehören.

Doch wer weiß, das letzte Wort ist erst Ende Mai gesprochen, wenn die Mannschaftsmeldungen für die kommende Saison abgeschlossen sind...

Gelungener Start in´s neue Jahr!

Mit zwei verdienten Siegen startet die 1. Herren in das Jahr 2018. Sowohl bei dem 3:0 gegen TuS H/Mettenhof wie auch beim 3:1 gegen den SC Strande war endlich mal wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung mit wenigen Schwächephasen zu sehen. Auf eine stabile Annahme folgten präzise gestellte Bälle und ein teils harter, teils aber auch überlegter Angriff!

Das so wieder zu alter Form zurückgefundene Team steht zwar mit 10 Punkten immer noch auf dem vorletzten Tabellenplatz, aber nun scheint es zumindest möglich, den Abstieg aus eigener Kraft zu verhindern!

DSC_0238.JPG

Erster Sieg im sechsten Spiel!

Nach fünf verlorenen Spielen und nur einem Punkt aus einer 2:3 Niederlage gegen den TuS H/Mettenhof konnten wir nun endlich einen souveränen Sieg im Kellerduell gegen den SC Strande erringen. Nicht nur die Leistung bei dem ungefährdeten 3:0 gegen die erfahrene Truppe aus Kiels Norden, sondern auch die teilweise sehr gute Leistung gegen den unangefochtenen Tabellenführer Wik lassen auf weitere Punkte noch in der Hinserie hoffen. Leider hat es gegen die Wikinger nur zu einem Satzgewinn gereicht. Aber immerhin war das erst der zweite Satz, den sie in der laufenden Saison abgegeben haben!

Allen Befürchtungen zum Trotz konnten wir dann im zweiten Spiel unser Niveau halten und die Strander kontinuierlich unter Druck setzen, so dass sie in keinem der drei Sätze eine Siegchance hatten. Mit nunmehr vier Punkten haben wir die rote Laterne gleich dem SC mitgegeben und hoffen auf weitere Begegnungen auf diesem spielerischen Level!

Team HP.jpg

Sommer bei Wat´n Beck´s

Nachdem die 1. Herrenmannschaft die Verbandsligasaison mit einem grandiosen 5.Platz beendet hat, gönnen die Spieler sich neben dem bereits begonnenen Training für die nächste Saison einige Ausflüge zur Stärkung des Mannschaftsgeistes. So ging es über Pfingsten an die Eckernförder Bucht zu einem Beachvolleyball-Wochenende und Anfang Juli auf die schon traditionelle Kanutour. Hier einige Impressionen:

IMG_8398.JPG

6 Punte in eigener Halle!

Mit zwei souveränen Siegen hat die 1. Herrenmannschaft am Wochenende den 2. Platz der Verbandsliga erspielt! Während das ersten Spiel gegen Eckernförde keine ernsthafte Herausforderung darstellte,musste das Team um Manni und Rainer im zweiten Durchgang schon zeigen, dass es auch ohne Thore und Daniel verbandsligatauglich ist. Und das wurde eindrucksvoll mit einem weiteren 3:0 Sieg unter Beweis gestellt! 

Eine geschlossene Mannschaftsleistung machte sowohl Spielern wie auch Fans Spaß. Vor allem die Leistungen von Björn und Jannes, beide von der Ersatzbank in die Startaufstellung gerutscht, mach Lust auf mehr! 

Standortbestimmung beim Heimspieltag

Am Samstag (15.10.) erwarten wir die Teams aus Eckernförde und Busdorf in der Halle am Langenheisch in Bordesholm. Beide Gegner versprechen Spiele auf Augenhöhe, die Begegnungen werden eine erste Standortbestimmung in der noch jungen Verbandsligasaison sein.

Leider ist Daniel weiterhin verletzt, so dass wir mit einem dezimierten Kader in beide Spiele gehen werden. Umso wichtiger wird eine lautstarke Unterstützung sein, über die wir uns sehr freuen würden. Los geht's um 15:00 Uhr!

Sieg für die Damen, knappe Niederlage in der Verbandsliga!

Mit 6:0 Punkten übernimmt die Damenmannschaft klar die Tabellenführung in der Bezirksklasse und setzt damit das Saisonziel auf Aufstieg.

Während das Team aus Husum gar nicht erst antrat und somit die Punkte schon im Vorfeld nach Wattenbek schickte, hatte die Nachwuchstruppe aus Strande zu keinem Zeitpunkt eine realistische Chance, gegen unsere Damenmannschaft einen Satz zu holen. Mit 25:4, 25:4 und 25:12 fegten Sie die Gegnerinnen in nur 40 Minuten aus der Halle.

Für die Herren lief es in der Verbandliga leider nicht ganz so gut. Nach einem sehr guten Start im ersten Satz verletzte sich Daniel beim Stand von 1:0 und 9:7 für uns an der Wade und fällt leider auch für den Heimspieltag in drei Wochen aus. Von diesem Schock konnte sich das Team leider nicht schnell genug erholen und so gingen Durchgänge zwei und drei klar an Strande. Erst im vierten Satz konnten wir unser Potenzial wieder abrufen. Im Entscheidungssatz fehlten dann einfach die Nerven und wir unterlagen denkbar knapp mit 13:15.

Dabei geben sowohl die geschlossene Mannschaftsleistung in den Sätzen eins, vier und fünf und die Einzelleistungen von unserem Neuzugang Christian auf der Diagonalposition sowie Jannes auf dem Außenangriff Anlass zur Hoffnung für die kommenden Aufgaben.

Vier statt Eins, Wattenbek breit aufgestellt!

Vor 3 Wochen sah es noch so aus, als müssten wir sowohl die Damen- als auch die 2. Herrenmannschaft gegen Strafe vom Spielbetrieb abmelden. Durch den Abgang von Yannic als Trainer der Damen, der dann auch noch den Wechsel von Cara, Birte und Katharina initiierte, war die Personaldecke des Damenteams doch arg klein geworden. In der 2. Herren sind ausbildungsbedingt Marc-Kevin, Jan-Phillip, Sammy und Ole von Bord gegangen, André zog es wieder zum Mixed-Volleyball.

Übrig geblieben wäre dann nur noch die 1. Herren in der Verbandsliga. Doch wir haben die Flinte nicht in´s Korn geworfen und letztlich ist es dem Engagement und Optimismus von Sabine Gerschewski (Mannschaftsführerin Damen), André und Milan (Damentrainer), Niklas (Mannschaftsführer 2. Herren), Rainer und Manni (Trainer 1. Herren) und Jannes (Jugendtrainer) zu verdanken, dass wir an diesem Wochenende mit sage und schreibe vier statt einer Mannschaft in den Spielbetrieb starten!

So geht es für die 1. Herren heute nach Strande, die Damen spielen ab 14:00 Uhr zu Hause ebenfalls gegen Strande in der Bezirksliga (Halle 1 der Lindenschule). Der zweite Gegner Heide hat abgesagt, andere haben wohl nicht das Glück, so engagierte Spieler in ihren Reihen zu haben. Morgen fährt dann unserer neu gegründete JUGENDMANNSCHAFT nach Pönitz zu ihrem ersten von vier Spieltagen, welche in Turnierform ausgetragen werden.

© Wat'n Beck's 2018