Wat'n Beck's

Das ist die Webseite der Volleyballsparte des TSV Wattenbek. Wat'n Beck's, Volleyball, Bordesholm, Wattenbek, Watbecks, wattenbecks, Landesliga, Beachvolleyball, Schleswig-Holstein, Herren, Damen, weibliche Jugend, männliche Jugend

3:0 gegen den Verbandsligameister - dennoch abgestiegen

Schlechter konnten die Vorzeichen nicht stehen - besser können wir nicht spielen - spannender kann Volleyball nicht sein - größer geht eine Enttäuschung nicht .....

Ein Spieltag der Superlative zum Abschluss (und Abschied?) aus der Verbandliga erlebte die 1. Herren am 24.3. in Schilksee. Die Wiker mussten dorthin ausweichen, weil die Itishalle renoviert wurde.

Als Vorletzter mit 2 Punkten Abstand und zwei verlorenen Spielen mehr als der direkte Abstiegskonkurrent Mettenhof reisten wir an und es war klar: Wir mussten den schon als Meister fest stehenden Wiker SV 3:0 oder 3:1 schlagen und Mettenhof, das ebenfalls gegen Wik spielen sollte, durfte maximal einen Satz gewinnen. Eigentlich unmöglich, sollte man denken - eigentlich....

Doch dann passte alles in der ersten Partie Wattenbek gegen Wik. Wik kam mit den Bedingungen in der mäßig für Volleyball geeigneten Halle schlechter klar als wir, und wir, ja wir spielten wie entfesselt den wohl besten Volleyball, zu dem wir in der Lage sind. Egal ob Annahme, Zuspiel, Angriff oder Abwehr: An diesem Tag gelang alles! Manni und Rainer konnten zu Recht stolz auf ihre Arbeit und das Team sein. 25:17, 25:16 und 25:22 haben wir die Wikinger aus ihrer Halle gefegt!

Was folgte war ein Wechselbad der Gefühle, das kaum beschreibbar ist. Wik gewann den ersten Satz gegen H/M und wir wähnten die Sensation zum Greifen nahe. Als der zweite Satz an Mettenhof ging und der dritte Satz bis zum Ende von beiden Teams ausgeglichen gestaltet wurde, war die Spannung mit den Händen greifbar. Satzball Mettenhof, Satzball Wik, Satzball Mettenhof und schließlich Sieg Mettenhof! Damit hatten die Mettenhofer den einen Punkt, den sie zum Klassenerhalt benötigten, daran konnten auch die beiden folgenden Sätze, die beide an Wik gingen, nichts mehr ändern.

Punkt- und satzgleich mit Mettenhof und mit einem Paukenschlag gegen den Meister verabschieden wir uns nun also zunächst einmal aus der Verbandliga mit der Gewissheit, dass wir spielerisch sicher hierher gehören.

Doch wer weiß, das letzte Wort ist erst Ende Mai gesprochen, wenn die Mannschaftsmeldungen für die kommende Saison abgeschlossen sind...

© Wat'n Beck's 2018